Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
Bürgerbüro Dresdner Westen Aktionen
Mein Wahlkreis und Lebensmittelpunkt ist der Dresdner Westen. Er besteht aus dem Ortamtsbereich Cotta (mit den Statteilen Löbtau, Naußlitz, Dölzschen, Leutewitz, Gorbitz und Briesnitz) sowie den Ortschaften Gompitz, Mobschatz, Altfranken und Cossebaude (inklusive Ober- und Niederwartha). Bis zur Änderung der Wahlkreiseinteilungen gehörte auch die Gemarkung Cotta selbst dazu. Dennoch möchte ich mich auch zukünftig um die Belange Cottas und seiner Einwohnerschaft kümmern, da dieser Stadtteil ein fester historischer Bestandteil des Dresdner Westens ist. Hier leben etwa 70.00 Einwohner in ca. 40.000 Haushalten auf einer Gesamtfläche von 7.417 ha.

Insgesamt hat der Dresdner Westen einen sehr heterogen Charakter. Neben seinem städtischen Milieucharakter besitzt er aufgrund seiner Ortschaften auch ein ausgeprägtes ländliches Niveau. Gerade dieser Stadt-Land-Gegensatz reizt die Menschen, welche zum Arbeiten in die Stadt und zum Leben und Erholen den Stadtrand und die umgebenden Ortschaften mit ihren Natur- und Parkanlagen nutzen. Und davon gibt es reichlich, wie etwa: Den Leutewitzer Park, den Volkspark Briesnitz, die Wanderwege im Zschonergrund, die Elbauen und linkselbischen Täler als beliebte Wander- und Radlergebiete um Cossebaude oder die Beschaulichkeit der Kräutersiedlung in Gorbitz.

Dass es solche erholsamen Plätze gibt, ist auch den zahlreichen engagierten Bürgern und Vereinen vor Ort zu verdanken. Sie setzen sich für den Erhalt oder die Wiederherstellung kultureller und natürlicher Anziehungspunkte ein. Besonders die Heimatvereine in Cossebaude, Gompitz, Mobschatz und Oberwartha sowie die Freiwilligen Feuerwehren der einzelnen Ortsteile begründen und erhalten neben den soziokulturell engagierten Unternehmen (beispielhaft für zahlreiche ähnliche Firmen ist hier die Eisenbahner Wohnungsgenossenschaft zu nennen) eine aktive Zivilgesellschaft. Auch die sechs Kinder-
und Jugendhäuser unseres Stadtgebiets leisten gemeinsam mit den Streetworkern eine
enorm wichtige Arbeit und geben somit vielen Jugendlichen Halt und Orientierung. Sie alle
sind – neben den hier nicht explizit aufgeführten weiteren Akteuren – der wahre Herzschlag unseres Stadtteils. Sie gilt es, zu unterstützen!

Darüber hinaus kennzeichnet den Dresdner Westen eine Vielzahl traditioneller, unterschiedlicher Stadtteilfeste, an denen sich die Menschen erfreuen und gleichfalls die Vielseitigkeit ihres Lebensumfelds immer wieder von neuem bestaunen können. Neben dem Gorbitzer Westhangfest und dem Cossebauder Blütenfest, zählt auch das Spätsommerfest des Dresdner Westens zu den Fixpunkten im Kalender des Stadtgebiets. Die vielfältigen traditionellen Veranstaltungen in den Ortschaften Altfranken, Mobschatz und Oberwartha runden diesen ab.

Auch das ÖPNV-Netz ist hier vor Ort überwiegend sehr gut ausgebaut. So gelangt man
mit den Straßenbahnlinien 1, 2, 6, 7, 12 zügig in das Stadtzentrum und in die einzelnen Stadtteile. Das erweiterte Busnetz sowie die Bahnlinie nach Cossebaude ermöglichen mit Abstrichen rund um die Uhr ein sicheres und bequemes Reisen durch den Dresdner Westen. Wichtig ist und bleibt, die Buslinie 94 vom Postplatz nach Cossebaude aufrecht zu erhalten
und bei Bedarf die derzeitige 60-Minuten-Taktung der Bahnlinie zu verringern, um lange Wartezeiten zu verhindern!

Unter Beachtung aller Punkte wundert es nicht, dass der Dresdner Westen bei allen
Dresdnern und auch “Noch-Nicht-Dresdnern“ an Interesse gewinnt. Seit einigen Jahren
steigt die Einwohnerzahl stetig an. Vor allem die Ortschaften konnten ihre Einwohnerzahl infolge des Zuzugs zahlreicher bauwilliger Familien kräftig erhöhen. Doch auch in Löbtau, Gorbitz und Cotta gibt es leichte Zuwachsraten.

Insofern ist es kein Wunder, dass auch hier vor Ort die Schul- und Kita-Plätze knapper
werden. Jedoch wurden und werden die Angebote hier im Dresdner Westen – anders als in anderen Dresdner Stadtteilen – speziell im Kita-Bereich massiv ausgebaut.