Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
Bildungspolitik Kulturpolitik Reden Parlamentarische Anfragen
width=1
Datum 01. Juli 2014
Verfasser Volkssolidarität Dresden e.V.

Delegierte sprechen Dr. Eva-Maria Stange ihr Vertrauen aus

Einstimmig wurde Dr. Eva-Maria Stange von den Delegierten der 15. Delegiertenversammlung am 27. Juni 2014 zur Vorsitzenden der Volkssolidarität Dresden e. V. für weitere vier Jahre wiedergewählt.
„Das stadtweite Netz der Begegnungsstätten ist heute wichtiger denn je, auch um unsere älter werdende Bevölkerung vor Einsamkeit zu bewahren und sie weiter am gesellschaftlichen Leben aktiv teilhaben zu lassen“ betonte Dr. Eva-Maria Stange. In ihrem Bericht bat sie Sozialamtsleiterin Dr. Susanne Cordts, sich im Stadtrat für eine Finanzierung der sozialen Arbeit stark zu machen. „Die Volkssolidarität ist seit Jahren ein vielseitiger und verlässlicher Partner im Bereich der Seniorenarbeit und Altenhilfe.“ hatte zuvor Dr. Cordts in ihrem Grußwort bestätigt. „Solidarität ist etwas, was unsere Gesellschaft und unser Volk zusammenhalten kann und ist deshalb ein Wort für die Zukunft“ appellierte Dr. Frank-Michael Pietzsch, amtierender Präsident der Volkssolidarität Bundesverband e. V. an die Delegierten und Gäste. 1945 in Dresden gegründet, wird die Volkssolidarität im Jahr 2015 ihren 70. Geburtstag begehen. Die demografische Entwicklung als Herausforderung zu sehen und anzunehmen ist eine weitere Aufgabe, der sich die Volkssolidarität Dresden mit ihrem neu gewählten Vorstand stellen wird. Mit dem neuen Leitbild, das durch die Delegierten nach einem über einjährigen Diskussionsprozess verabschiedet wurde, bekennt sich die Volkssolidarität Dresden zu ihren Werten Demokratie, Menschlichkeit, Toleranz, Solidarität, Zuverlässigkeit und Gemeinnützigkeit.

width=1
zurück