Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
Bildungspolitik Kulturpolitik Reden Parlamentarische Anfragen
width=1
Datum 10. Februar 2016
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Durchbruch beim Schulgesetz

Lange haben wir mit unserem Koalitionspartner gerungen. Aber uns war wichtig, dass sich die Meinungen der Bürger, die sich auf vielen Foren engagiert eingebracht hatten, auch im neuen Gesetz wiederfinden. Das ist geschafft und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

So ist das neue Gesetz nun nicht mehr nur eine graue Aktualisierung an Vorgaben aus den Verwaltungsgerichten. Es ist eine echte Grundlage für gute Bildung in den kommenden Jahren in Sachsen!

Dabei steht im Zentrum die Stärkung der Unabhängigkeit der Schulen und des Willens der Eltern - gerade wenn es um zentrale Themen wie den Übertritt auf Gymnasium oder Oberschule geht.

Aber mit dem Absenken von Mindestklassengrößen in ganz vielen Bereichen schützt das neue Schulgesetz auch vor der realen Gefahr von Schulsterben auf dem Land. Das wird es nun nicht mehr geben und damit werden auch in die Fläche des Freistaates gute Bildungschancen für alle garantiert.

Klarer Beitrag der SPD war natürlich Bildung sozial gerechter zu machen in Sachsen. Und wir freuen uns, hier einen echten Wechsel eingeläutet zu haben. Jeder weiß, Schulbesuch und ein erfolgreicher Schulabschluss sind viel zu häufig abhängig von der Familie oder dem Lebensumfeld unserer Kinder. Deswegen werden in Zukunft an jeder Schule Schulsozialarbeiter angestellt - langfristig eingeplant und gut ausgebildet. Sie können unserer Lehrer dabei unterstützen, unseren Kindern auch bei den Problemen außerhalb des Klassenzimmers zu helfen, die den Kindern sonst den Weg zu Bildung und Arbeit verbauen würden.

Alle Inhalte des neuen Gesetzes finden Sie unter:



width=1
zurück