Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 24. September 2014
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Weitere fünf Jahre für den Dresdner Westen im Sächsischen Landtag

Mittlerweile liegt der Wahlabend zum 6. Sächsischen Landtag einige Wochen zurück. Ich freue mich über mein Ergebnis, denn 18 % der Wählerinnen und Wähler gaben mir ihr Vertrauen. Das bedeutet eine deutliche Steigerung gegenüber 2009 und ist ein Dank für die Arbeit in den vergangenen fünf Jahren hier im Wahlkreis.
Für dieses Vertrauen möchte ich vor allem Ihnen danken. Denn es motiviert mich, auch in den kommenden fünf Jahren gemeinsam mit meinem Team gute Arbeit für unseren Dresdner Westen zu leisten und Ihre Anliegen sowohl gegenüber dem Stadtrat, aber auch direkt im Sächsischen Landtag zu vertreten. Mit den Themen Verkehr, Bildung, Kultur vor Ort, Soziale Arbeit und Naherholung haben wir offenbar Ihren Nerv getroffen. Wir bleiben weiter dran. Am 29. September 2014 konstituiert sich der neue Sächsische Landtag. Die Wähler haben entschieden, dass in ihm keine NPD-Abgeordneten mehr vertreten sein werden. Auch die FDP scheiterte an der 5%-Hürde. Wie die neu im Landtag vertretene AfD mit ihren rechtsorientierten Mitgliedern umgeht und welche konkreten Themen sie einbringt, werden wir beobachten. Davon wird auch der Umgang mit der neuen Fraktion im Landtag geprägt sein. Gleichfalls finden ab sofort die Koalitionsverhandlungen zwischen der CDU und SPD statt. Die Erwartungen an die SPD in einer schwarz-roten Landesregierung sind hoch. Ich bin Mitglied der Verhandlungsgruppe und außerdem besonders für die Bereiche Bildung, Wissenschaft und Kultur zuständig. Die SPD hat ihre Ziele im Regierungsprogramm formuliert. Dazu gehören ein verbesserter Betreuungsschlüssel in den Kindertagesstätten, mehr Lehrer und Abkehr vom Stellenabbau an den Hochschulen, denn wir haben so viele Studierende wie noch nie. Kultur darf nicht nur in den Großstädten ihren Platz haben und die Kultur- und Kreativwirtschaft muss besser gefördert werden, denn sie wächst wie kaum ein anderer Wirtschaftsbereich in Sachsen. 2014-2019 sind entscheidende Jahre für die Zukunft Sachsens, das muss sich bei allen Kompromissen am Ende im Koalitionsvertrag widerspiegeln. Die SPD hat bereits angekündigt, dass die Mitglieder ihr Votum zum Vertrag angeben, bevor er endgültig unterzeichnet werden kann. Das ist eine hohe demokratische Hürde, aber auch ein Garant für eine stabile Koalitionsbildung. Spätestens im Dezember wird dann die neue Regierung gebildet werden können. Davon unabhängig bleibt das Bürgerbüro für Sie als Ansprechpartner und Treffpunkt für Versammlungen bestehen. So möchten wir unsere enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern in den sozialen Netzwerken des Stadtteils fortsetzen und darin aktiv mitwirken, unseren Dresdner Westen weiterzuentwickeln. Auch an den Stadtteilfesten wollen wir künftig teilnehmen. Unsere Partner von der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Herbert-Wehner-Bildungswerk und den demokratiefördernden Vereinen wie der „Aktion Zivilcourage Pirna e.V.“ und das „Netzwerks Demokratie und Courage e.V“ werden uns weiterhin unterstützen bzw. Schulungsangebote für Sie unterbreiten. Wir führen auch Lesungen, Reiseberichte, Diskussionsveranstaltungen, Stadtteilrundgänge und lokalgeschichtliche Informationenabende sowie thematische Gesprächsrunden wie den „Bildungsstammtisch Dresden-West“ weiterhin durch. Dies gilt auch für unseren regelmäßigen Samstagsbrunch im Bürgerbüro und unsere Bürgersprechstunden vor Ort. Wir möchten Sie hiermit auf erste Termine hinweisen: 11.11.2014, 16 Uhr Bürgersprechstunde im Bürgersaal Cossebaude 15.11. 2014 , 10.00 Uhr Samstagsbrunch im Bürgerbüro u.a. mit neu gewählten Ortschafts- und Ortsbeiräten sowie Stadträten im Bürgerbüro 18.11.2014, 16.30 Uhr Bürgersprechstunde Gemeindesaal Pennrich 18.11.2014, 19 Uhr Mit dem Bürgerbüro auf Weltreise – 7. Station: Äthiopien“ 05.12.2014, 14 Uhr Adventsbummel im Bürgerbüro 30.01.2015, 17 Uhr Neujahrsempfang im Bürgerbüro Ich hoffe, Sie zu dem einen oder anderen Termin begrüßen zu dürfen und freue mich auf gemeinsame fünf weitere Jahre Ihre Eva-Maria Stange

width=1
zurück