Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 14. August 2014
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Was macht gute Kinder- und Jugendarbeit aus?

Die SPD-Dresden und Dr. Eva-Maria Stange (MdL) laden am Montag, dem 18. August 2014 zu einer Informationsveranstaltung über die Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen ein. Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr im Kinder- und Jugendhaus T3 (Tharandter Straße 3, 01159 Dresden) statt:
„In den vergangenen Jahren konnten wir eng und intensiv mit unseren Partnern aus der lokalen Kinder- und Jugendhilfe zusammenarbeiten. Besonders die Bedingungen in den Offenen Angeboten sowie den Kinder- und Jugendhäusern aber auch die Arbeit unserer Schul- und Straßensozialarbeiter haben wir kennen- und vor allem schätzen gelernt“, meint Eva-Maria Stange. Besonders in Stadtteilen wie Gorbitz mit einem hohen Anteil von Kindern aus sozial schwachen und arbeitslosen Elternhäusern sei ein gut funktionierendes, wohnortnahes Netz der Kinder- und Jugendarbeit enorm wichtig. Wer hier spare bekomme die Quittung wenige Jahre später- Jugendliche ohne Bildungsabschluss und ohne Job, die dann auf die Unterstützung der Gesellschaft angewiesen sind. „Wir möchten diese Thematik aufgreifen und den aktuellen 4. Sächsischen Kinder- und Jugendbericht nutzen, um mit den Experten und Betroffenen die Ergebnisse und die Empfehlungen zu diskutieren. Der Bericht gibt sowohl der Landesregierung wie aber auch der Stadt Hausaufgaben mit auf den Weg, die es in den kommenden Jahren zu lösen gilt“, so Stange weiter. Es diskutieren: Dr. Eva-Maria Stange (Stv. Vorsitzende SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag) Timo Heyn (empirica ag und Autor des 4. Jugendberichts) Dr. Martin Rudolph (TU Dresden) Uwe Teich als (Diakonie Dresden und Leiter des KJH Interwall) Die Moderation übernimmt Wolfgang Müller (QM Gorbitz und Sozialpädagoge) Der Eintritt ist frei.

width=1
zurück