Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 07. Juli 2014
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Gute Nachrichten für den Dresdner Westen: Schülerverkehr nach Coswig gesichert – Zugverkehr bleibt auch 2015 erhalten

Dr. Eva-Maria Stange, SPD-Landtagsabgeordnete im Dresdner Westen, berichtet über aktuelle Information des Verkehrsverbundes Oberelbe GmbH (vvo) zur Streckenführung nach Coswig:
„Pünktlich vor Ferienbeginn machen sich die Eltern von Stetzsch bis Cossebaude wieder Sorgen, wie ihre Kinder zu Beginn des neuen Schuljahres 2014/15 in das Coswiger Gymnasium kommen. Denn der aktuelle Fahrplan der Regionalbahn (RB) 31 in Richtung Dresden/Hauptbahnhof-Coswig endet demnächst. Doch es gibt Entwarnung. Laut Aussagen des vvo bleibt der Schülerverkehr auch im bevorstehenden Schuljahr gesichert. Lediglich die Abfahrtszeiten der RB 31 werden sich geringfügig ändern. Um zeitgerecht in Coswig anzukommen, verkehrt der morgendliche Zug etwa 15 Minuten früher als bisher. So fährt er am Dresdner Hauptbahnhof 06.51 Uhr ab und kommt um 7.12 Uhr in Coswig an. Gleichfalls wird es ab 15. September bis Mitte November wegen Bauarbeiten eine abermalige Zeitplanänderung geben. Dann verkehrt die RB 31 wie bisher: Abfahrt Dresden/Hauptbahnhof um 07.09 Uhr, Ankunft in Coswig um 07.30 Uhr. Damit die Schülerinnen und Schüler aus den Bereichen Dresden Stetzsch bis Niederwartha pünktlich zum Schulbeginn in Coswig erscheinen, wird für sie in dieser Zeit ein zusätzlicher Bus quasi als Schienenersatzverkehr zum Einsatz gebracht. Er kommt dann bereits um 7.15 Uhr in Coswig an. Der detaillierte Fahrplan hierzu wird derzeit noch erstellt. In diesem Sinne haben die Familien zu Ferienbeginn genügend Planungssicherheit. . Für die Zukunft wünschen wir uns eine passgerechte dauerhafte Lösung und werden dazu mit dem vvo weiter im Gespräch bleiben.“

width=1
zurück