Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 15. Oktober 2012
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Jetzt alle qualifizierten Bewerber einstellen

Dr. Eva-Maria Stange, stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt:
„Der von der sächsischen Staatsregierung geplante Abbau von mehr als 800 Lehrerstellen ist – anders als vom Kultusministerium behauptet – nicht beendet, sondern wurde lediglich auf die Zeit nach den nächsten Landtagswahlen vertagt. So geht es aus dem Stellenentwicklungsbericht der Staatsregierung hervor: „Eine Entscheidung über die im Haushaltsplan 2011/2012 für die Haushaltsjahre 2013 und 2016 ausgebrachten 821 kw-Vermerke [keine Wiederbesetzung], die unter Aufhebung der Stellen- und Jahreszuordnung geschoben wurde, soll nach einer entsprechenden Überprüfung im Jahr 2015 erfolgen.“ In den kommenden Jahren werden jährlich 1.000 bis 1.700 Lehrer in den Ruhestand gehen – und das bei steigenden Schülerzahlen und fehlendem Lehrkräftenachwuchs. Auch wenn bis zum Schuljahr 2014/15 alle Lehrkräfte, die in die Rente gehen, 1:1 wieder ersetzt werden, wird das bei den steigenden Schülerzahlen zu weiteren Engpässen in der Unterrichtsversorgung und zu größeren Klassen führen. Noch schlimmer für die Zukunft der Schulen ist aber, dass ab 2015 der Stellenabbau der vergangenen Jahre weitergehen soll. Die aktuellen Äußerungen des Finanzministers zeigen, dass immer noch in seinem Ministerium die Schulpolitik gemacht wird und der Ministerpräsident Ohren, Augen und Mund geschlossen hält. Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag fordert die CDU/FDP-Koalition auf, endlich zu handeln: Jetzt müssen alle qualifizierten Bewerberinnen und Bewerber eingestellt werden. Zudem ist ein deutliches Signal an die Studierenden nötig, dass ihre Arbeitskraft zukünftig hier in Sachsen benötigt wird und sie auch vernünftig bezahlt werden.“

width=1
zurück