Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 16. April 2012
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Kleine Anfrage zur Situation an der Grundschule Kötzschenbroda Radebeul

In populären Bildungsstudien wie PISA erringt Sachsen stets gute Ergebnisse. Dass allerdings gute Leistungen nicht vom Himmel fallen und durchaus in Gefahr sind, zeigt das Antwortschreiben auf die Kleine Anfrage von Dr. Eva-Maria Stange zur Situation an der Grundschule Kötzschenbroda in Radebeul.
An der GS Kötzschenbroda werden derzeit 199 SchülerInnen unterrichtet, acht davon in einer Vorbereitungsgruppe für MigrantInnen. In Klassenstufe drei werden SchülerInnen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche, kurz LRS, gesondert unterrichtet. Zehn Stammlehrkräfte und neun Gastlehrkräfte bestreiten den Unterricht. Diese an sich neutral bis positiven Verlautbarungen aus dem Ministerium werden jedoch durch die Tatsache getrübt, dass aufgrund von Langzeiterkrankungen, Beschäftigungsverboten und Altersabgängen die Stundentafel gekürzt und die LRS-Klassen aufgelöst werden mussten. So fällt in einigen Klassen der Unterricht in Musik, Ethik und Englisch völlig aus. ErsatzlehrerInnen stehen der Bildungsagentur Dresden nicht zur Verfügung. Ist das die Saht guter Bildungspolitik?

width=1
zurück