Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 05. Oktober 2012
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Kompetenzstudie zu den Grundschulen offenbart Strukturfehler des Bildungsföderalismus

Wieder einmal eine Vergleichsstudie und es wird vom Wettbewerb der Länder gesprochen. Man fragt sich dabei immer: Was haben die Kinder davon? Sie können sich nicht aussuchen, ob sie in Sachsen oder Bremen lernen wollen? Wer steht hier eigentlich warum im Wettbewerb - Die Kultusminister?
Seit mehr als 10 Jahren bekommen wir allerdings unverändert immer die selben Botschaften: Es gibt Länder, die schneiden im Mittel besonders gut ab (innerdeutsch) und andere schlechter. Der enge Zusammenhang zwischen sozialer- bzw. Migrationsherkunft und Kompetenzniveau ist nicht aufgelöst und es gibt nachhaltige geschlechtsspezifische Unterschiede. Daran hat sich seit PISA I nichts geändert! Dass Sachsen als Land mit geringem Migrationsanteil gut abschneidet, ist nicht verwunderlich. Dumm nur, dass wir in den kommenden Jahren durch die weitere Verdichtung der Klassen und den Wegfall von Förderangeboten im Rahmen des Ganztagsansatzes unsere guten Förderstrukturen zu verlieren drohen. Eine genaue Auswertung benötigt noch etwas Zeit. Rankings allein beweisen jedenfalls nicht allein, wie gut oder schlecht ein Bildungssystem wirklich ist. Auch wenn man der medialen Berichterstattung dazu manchmal zu erliegen droht.

width=1
zurück