Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 30. August 2012
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Zweckoptimismus der Kultusministerin ist fahrlässig! Mehr Schüler, weniger Lehrer, volle Klassen: Schwarz-Gelb ruiniert die Bildung

Dr. Eva-Maria Stange, stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zur Meldung des SMK ‚Startschuss für Schuljahr 2012/2013-Unterricht ist abgesichert‘:
"Der Zweckoptimismus der Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) zum Start des neuen Schuljahres ist fahrlässig. Mit mehr Schülerinnen und Schülern und noch mehr vollen Klassen, gleichzeitig mit weniger Lehrern zu starten, ruiniert die Bildungsqualität. Wenn die Ministerin meint, mit Geld statt Lehrern den Unterricht absichern zu können, dann ist das ein gefährlicher Trugschluss. Die Landesregierung sollte endlich erkennen, dass sie auf dem falschen Weg ist, um den demografischen Wechsel an den Schulen zu bewältigen. Schon jetzt finden sich nicht ausreichend qualifizierte Lehrkräfte, um die Lücken zu schließen. Wer immer nur auf Kante näht, hat bald keinen Stoff mehr zum Nähen. Der vorgelegte Haushalt für 2013/14 muss nachgebessert werden. Es müssen bereits jetzt jährlich mindesten 1.000 Lehrerinnen und Lehrer eingestellt werden und wo notwendig für die passende Schulform qualifiziert werden. Der Haushaltsentwurf gibt keine Hoffnung, dass die Bildungssituation in den kommenden Jahren besser wird. Es ist fünf nach 12!"

width=1
zurück