Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 27. Januar 2012
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Große Anfrage zum Stand und den Perspektiven der beruflichen Bildung im Freistaat Sachsen

Der Arbeitsmarkt befindet sich im stetigen Wandel. Neue Dienstleistungsberufe und die ständige Fortentwicklung in den industriellen Berufen erfordern zunehmend eine komplexere Ausbildung der Arbeitnehmer/innen.
In diesem Sinne ist eine zukunfts- und bedarfsorientierte Ausbildung der Fachkräfte die Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand der Gesellschaft und des Einzelnen. Denn nur wer gut (aus)gebildet ist, wird auf dem Arbeitsmarkt auch eine die eigenen Lebensverhältnisse fördernde Anstellung finden und sich damit gesellschaftlich integriert fühlen. Gleichfalls verzeichnen viele Firmen bereits heute einen sich verstärkenden Fachkräftemangel. Und oftmals scheitern Berwerber/innen an den Anforderungsprofilen der potentiellen Arbeitgeber. In dieser Gemengelage kommt der Bildungs- und Ausbildungspolitik eine zentrale Position zu. Nur sie kann beide Seiten miteinander verknüpfen: eine qualitativ hochwertige Bildung des Einzelnen und eine bedarfsorientierte Ausbildung im Sinne der Wirtschaft. Auch der Freistaat Sachsen muss sich dieser Herausforderung stellen. Bisherige Förder- und Integrationsprogramme scheinen jedoch nicht die gewünschten und notwendigen Ergebnisse zu erzielen. Daher möchte die SPD-Fraktion mit Hilfe dieser Großen Anfrage erstmals evaluieren, welche Erfolge/Misserfolge die bekannten Prgramme lieferten und wie es gelingen kann, eventuelle Schwächen zu überwinden und somit ein höchst qualitatives, integratives und bedarfsorientiertes Ausbildungssystem zu installieren. Die Antwort seitens der Staatsregierung erwarten wir in ca. zehn Wochen.

width=1
zurück