Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 22. Juni 2011
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Kleine Anfrage zur Vergabe von Strukturfondmitteln für die Theater Plauen-Zwickau gGmbH

Die Städte Plauen und Zwickau blicken auf eine lange Theatergeschichte zurück. Finanzielle Engpässe zwangen beide Häuser im Jahre 2000 zu einer ökonomischen Kooperation. Im Zuge der Kreisgebietsreform 2008 wurden ebenso die Kulturräume und die damit verbundenen Mittelzuweisungen neu geordnet. Strukturfondmittel, welche 2009 bewilligt wurden, lehnte die Staatsregierung für 2010 und 2011 ab. Was waren die ausschlaggebenden Gründe?
Nach Antwort der Staatsregierung auf die Kleine Anfrage von Dr. Eva-Maria Stange fehlten zum Bewilligungstermin, November 2010, entscheidende Ergebnisse im Entwicklungskonzept des Theaters. So bestand keine Einigkeit in den Haustarifverhandlungen zwischen dem Theater und den Tarifpartner. "Ohne die Umsetzung des Personalabbaus ist das gesamte Konzept in seiner Umsetzung gefährdet". Die beantragen Mittel für 2011 in Höhe von 200.000 Euro wurden demnach nicht bewilligt. Es stellt sich eindeutig die Frage, wie ländlich geprägte Gegenden sich ohne sichere Strukturfondmittel ein Theater leisten können. Personalabbau kann nicht die Lösung sein, denn letztlich steht die Spielfähigkeit des Hauses auf dem Spiel. Theater sind Pfründe, die bewahrt werden müssen.

width=1
zurück