Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
2009 2010 2011 2012 2013 2014
width=1
Datum 13. Dezember 2009
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Mehr BAföG für alle anstatt nationale Stipendiensysteme

Im Dezember 2009 fand der zweite nationale Bildungsgipfel statt. Leider wurden auch hier keine visionären Ziele und Maßnahmen zur nachhaltigen und sozial gerechten Förderung von Hochschule, Forschung und Wissenschaft verabschiedet. Insofern ist auch er nur eine ergebnislose Antwort auf die monatelang anhaltenden Studentenproteste.
Anscheinend hat die CDU-Bundesbildungsministerin immer noch nicht verstanden, worum es den Studierenden wirklich geht - nämlich um ein inhaltlich und strukturell hochwertig qualitatives sowie finanziell ausgwogenes und vor allem sozial gerechtes Studiensystem. Ein nationales Stipendiensystem nach den Vorstellungen der schwarz-gelben Bundes- und einiger Länderregierung(en) kann diesen Ansprüchen jedoch nicht genügen. Es würde letztlich zu einer Verschärfung der sozialen Schieflage unter den Studenten führen. Denn solange hauptsächlich inhaltliche Leistungen gefördert werden, ohne danach zu fragen, wie diese zustange kommen, werden weiterhin insbesondere diejenigen Studierenden bevorzugt, die sich aufgrund ihrer finanziell abgesicherten Lage vollends auf ihr Studium konzentrieren können. Wer aber aufgrund seiner sozialen Lage gezwungen ist, neben dem Studium noch mindestens einem Job nachzugehen, um sich so seinen Studentenalltag selbständig zu finanzieren, der kann sich nicht jede Minute mit seinem Studium beschäftigen. Leiden darunter dann auch noch die Studienleistungen, dann würde durch ein nationales Stipendiumsystem neben der bereits vorhandenen finanziellen auch noch die Förderbenachteiligung treten. Um eine solche zweifache Benachteiligung finanziell schwacher Studenten und somit de facto eine Verstärkung einer elitenorientierten Selektion des Hochschulsystens zu verhindern, müssen vielmehr die allgemeinen BAföG-Sätze erhöht werden. Nur so lässt sich die Grundsicherung aller BAföG-berechtigten Studenten auch wirklich sicher stellen. Dies belegt eine Reportage des Leipziger Uni-Radios Mephisto 97,6.

width=1
zurück