Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
Bildungspolitik Kulturpolitik Reden Parlamentarische Anfragen
width=1
Datum 15. Mai 2013
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Neuer Name - alter Inhalt

Am dem kommenden Schuljahr 2013/2014 wird die bisherige Mittelschule zur Oberschule "weiterentwickelt". Dr. Eva-Maria Stange, stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zu den Antworten ihrer Kleinen Anfrage "Weiterentwicklung der Mittelschule zur Oberschule - EMNID Umfrage" (Drs. 5/11766):
"Die vehement durch die FDP forcierte Umgestaltung der Mittelschule ist ein absurder Etikettenschwindel. Es bleibt schlicht alles beim Alten." Die verbesserten Wechselbedingungen für Schülerinnen und Schüler aus Klassenstufe 5 und 6 auf das Gymnasium sind nur auf dem Papier vorhanden. Faktisch galten alle Regelungen in gleicher Ausgestaltung. Die Einteilung in Einführungs- und Leistungsgruppen läuft des Weiterem dem Integrationsgedanken zu wider. Das dafür eingeplante Stundenkontingent soll aus der bisherigen Stundentafel gedeckt werden. "Wie soll das möglich sein?", fragt Dr. Eva-Maria Stange. "Bereits ohne "Weiterentwicklung" der Bedarf an Fachlehrern nicht gedeckt werden kann sowie Schülerinnen und Schüler im Losverfahren ihrer Fremdsprache zugeteilt werden."

width=1
zurück