Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
Bildungspolitik Kulturpolitik Reden Parlamentarische Anfragen
width=1
Datum 20. Juni 2012
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Kleine Anfrage zur Reduzierung der landesgerichtlich geregelten Berufe an den Fachschulen im Freistaat Sachsen

Laut aktuellen Berichten plant die Sächsische Staatsregierung die Berufsfachschulen ab 2013/14 teilweise zu schließen. Somit würden wichtige Ausbildungszweige künftig nicht mehr durch staatliche Träger angeboten. Für viele betroffene Berufsfachschüler fielen somit ihre Ausbildungsplätze weg.
Denn ob wirklich jedem künftigen Auszubildenden ein entsprechender Platz im dualen System angeboten werden kann, ist äußerst fraglich. So würden viele der Berufsfachschüler aufgrund ihrer schulischen Vorleistungen gar nicht erst zum Vorstellungsgespräch zugelassen, geschweige denn würden sie eine Lehrstelle erhalten. Wie dies künftig geschehen soll, bleibt unklar. Und auch die qualitative Leistung der Berufsfachschulen wird hierdurch einfach negiert. So gibt es einzelne Berufe, deren Inhalte sich an den Berufsfachschulen wesentlich stärker an den heute am Berufsmarkt nachgefragten Kenntnissen und Fähigkeiten orientieren als dies seitens des dualen Systems gewährleistet wird. Insofern sollte man diese Leistungen nicht einfach ersatzlos zusammenstreichen.

width=1
zurück