Über mich Aktuelles Landtag Wahlkreis Termine Kontakt Archiv Impressum
Bürgerbüro Dresdner Westen Aktionen
width=1
Datum 26. Januar 2016
Verfasser Dr. Eva-Maria Stange

Einladung zur Diskussion "Warum immer Dresden?"

Wer es bis jetzt leugnen wollte, den belehrt die aktuelle Ausgabe des Time Magazine eines besseren: International ist Dresden zum Symbol der hässlichen Seite Deutschlands geworden. Und das ist nicht erst seit PEGIDA so.

Bereits seit Jahren bricht Dresden mit seinen rechten „Gedenkmärschen“ immer wieder markant mit der Gedenkkultur aller anderen deutschen Großstädte zum Zweiten Weltkrieg. Warum ist das so? Warum fällt Dresden immer wieder so negativ aus dem politischen Standard?

Dr. Eva-Maria Stange möchte Sie dazu nächsten Montag zur offenen Diskussion mit dem renommierten Soziologen Prof. Karl-Siegbert Rehberg einladen. Der ehemalige Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie forscht seit langem unter anderem zu den geschichtlichen und kulturellen Hintergründen dieses "Sonderfalls Dresden".

Seien Sie herzlich eingeladen zu einem spannenden Vortrag und der anschließenden offenen Diskussion!

Warum immer Dresden?
Unsere Stadt im Schatten von PEGIDA und 13. Februar.
Mit Prof. Karl-Siebert Rehberg
Montag, 1. Februar 2016, 19:00 Uhr
Im Bürgerbüro Dr. Eva-Maria Stange



width=1
zurück